Logo

Gesundheit & Lifestyle


Haut und Hautpflege

Körperpflege








  Haar- und Körperpflege leicht gemacht

Körper-Hygiene und Sauberkeit sind wichtig und wir fühlen uns wohler, wenn wir frisch geduscht sind und nicht nach Schweiß riechen.

Aber was versteht man unter „Sauber sein?“ Muss man wirklich zweimal am Tag duschen und sich täglich die Haare waschen?

Nein! Keinesfalls ist es auf Dauer gut für unsere Haut und das Haar, wenn wir zu übertriebener Körperhygiene neigen. Unsere Haut ist mit einer Schutzschicht, dem Säureschutzmantel, versehen. Dieser Säureschutzmantel bewahrt die Haut vor schädlichen Einflüssen und wird bei jedem Duschen angegriffen. Die Haut verliert durch häufiges Duschen wichtige Fette und auch Feuchtigkeit. Selbst Bodylotions können der Haut die verlorene Feuchtigkeit nicht hundertprozentig zurückgeben.

Wer trockene Haut hat, sollte beim Duschen auf milde und rückfettende Seifen zurückgreifen und auf Vollbäder ganz verzichten. Vollbäder strapazieren trockene Haut besonders stark.








  Wie oft soll man Duschen?

Normalerweise reicht es aus, sich alle zwei Tage zu duschen. Neigt man jedoch zu verstärktem Körpergeruch oder schwitzt sehr stark, dann kann man auch täglich duschen.

Ein Vollbad kann man sich gelegentlich gönnen, hierbei ist darauf zu achten, dass man maximal 20 Minuten im nicht zu heißen Wasser badet.

Nach jedem Duschen und Baden sollte man der Haut eine extra Portion Feuchtigkeit gönnen und sich mit einer fetthaltigen Feuchtigkeitslotion eincremen.


  Haare waschen

Tägliches Haarewaschen strapaziert unsere Kopfhaut ebenso – sinnvoller ist es, die Haare nur dann zu waschen, wenn sie fettig oder schmutzig sind. Auch hier genügt es, wenn man sich alle zwei bis drei Tage die Haare mit einem milden Schampoo wäscht.


  Händewaschen – ja klar!

An unseren Händen haften täglich viele Bakterien und auch Viren. Die meisten davon sind für unseren Organismus nicht bedrohlich. Trotzdem sollten wir nach jedem Toilettengang und vor jedem Essen unsere Hände waschen. Für Kinder ist es sinnvoll, sich die Hände nach jedem Spielplatzbesuch zu waschen und natürlich auch dann, wenn sie schmutzig sind. Durch regelmäßiges Händewaschen vermindern wir die Übertragung von Krankheitserregern, die auf unseren Händen „sitzen“ und beispielsweise Krankheiten wie Durchfall, übertragen.

Zum Händewaschen reichen milde Seifen und warmes Wasser.


  Und wenn man trotz täglicher Dusche nach Schweiß riecht?

Wer übermäßig schwitzt und nach Schweiß riecht, kann ein Deo benutzen. Das Deo wird nach dem Duschen oder Waschen unter den Achseln aufgetragen. Bei der Wahl des Deos bitte darauf achten, dass es die Schweißproduktion hemmt und frei von Farb- und Duftstoffen ist.







Das könnte Sie auch interessieren:

Kneippkur in Sachsen-Anhalt


Gesundheitstipp: Das Fußbad


Alte Liedtexte aus drei Jahrhunderten


Die Heilpflanze Aloe Vera


Verwendung des Nachtkerzenöles in Kosmetika


Tipps zum Radfahren


Unsere Haut und unser Hauttyp


Freut euch des Lebens!








Informationsseiten G+L:    Trends    Unsere Haut    Pflanzenöle    Speiseöle    Nahrungsergänzungen    Hautpflegeprodukte   
Gesundheitstipps:    Nordic Walking    Joggen    Wandern    Sauna    Radfahren    Wassertreten    Armbad    Fußbad    Barfußlaufen   
   Wasserdoktor Kneipp    KNEIPPsche Naturheilverfahren    Kneippsche Güsse    Kneippkur und Kneippkurorte   
Pflanzen helfen heilen:    Arzneipflanze Arnika    Vom Olivenbaum    Vom Ginkgobaum    Vom Arganbaum    Aloe Vera   
   Grüner Tee    Edelweiss    Nachtkerze    Die Echte Kamille    Der Granatapfel    Die Ringelblume   
Specials:    Anti-Aging-Tipps    Volkskunst    Persönliche Horoskope    Deutsche Liedtexte    Tiroler Pferdewasser®   
Online-Shops:    Mein Gesundheitsshop    Der Vitalshop   
Impressum und Kontakt Kundeninformationen    Webdesign